Bundestag reduziert die interne Vorratsdatenspeicherung drastisch

Julian —  6. June 2014 — 1 Comment

5817900906_6eecd3ff48_b

Surfende Abgeordnete: Bundestag will Daten nur noch sieben Tage speichern (SpOn):

(…) Die interne Datenspeicherpraxis im Bundestag wird reformiert. Die Obleute der sogenannten IuK-Kommission einigten sich auf eine Änderung der bestehenden Regeln. So sollen die Verbindungsdaten von Abgeordneten und ihren Mitarbeitern statt drei Monate künftig nur noch sieben Tage gespeichert werden. (…)

Erst kürzlich war bekannt geworden, dass der Bundestag sämtliche Kommunikationsdaten der Abgeordneten rund drei Monate lang speichert. Die Regelungen stammen aus dem Jahr 2008, in den Fokus rückte die Speicherpraxis jedoch erst im Zuge der Affäre um Sebastian Edathy. (…)

6 Monate Voratsdatenspeicherung für alle fordern und gleichzeitig die eigene Datenspeicherung auf 7 Tage reduzieren, weil man sich beobachtet fühlt. Noch mehr kann man das Wahlvolk eigentlich kaum verspotten.

(Picture CC from Milestoned)

Leave a Reply

Text formatting is available via select HTML.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*