Geschäftsmodel Massenabmahnung

Julian —  28. February 2013 — Leave a comment

Das Geschäftsmodel Massenabmahnung scheint gescheitert zu sein. Wie Heise berichtet hat Digiprotect, eines der ersten Unternehmen dass massenhaft Abmahnungen an Tauschbörsennutzer veranlasst hat, Insolvenz angemeldet. Kurz vorher hat sich die Firma noch von Digiprotect in FDUDM2 GmbH umbenannt. Nun hat das Amtsgericht Frankfurt am 15. Februar das Insolvenzverfahren eröffnet. Die Firma wurde vom Musikproduzenten Moses Pelham (Sabrina Setlur, Rödelheim Hartreim Projekt oder Glashaus) mitgegründet, der selber ja schon einmal mit dem Urheberrecht in Konflikt geriet, weil sein für Sabrina Setlur produziertes Lied “Nur mir” enthielt Teile eines Liedes von Kraftwerk enthielt.

Ich würde mal sagen damit ist das Thema Massenabmahnungen als Geschäftsmodel wohl erledigt. Es formiert sich immer mehr Gegenwehr, die Politik macht immer mehr Regelungen die den Schadensersatz begrenzt und auch die Gerichte werden immer restriktiver. Wahrscheinlich kann man in einigen Nischen hin und wieder noch ein bisschen Geld dazuverdienen, aber nachhaltig dürfte das ganze nicht sein.

No Comments

Be the first to start the conversation.

Leave a Reply

Text formatting is available via select HTML.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*