Wer hat eigentlich den Alkohol während der Arbeitszeit abgeschafft?

Julian —  24. March 2012 — 3 Comments

Scheint ein Fehler gewesen zu sein. Eine Studie hat nämlich ergeben, dass ein Alkoholspiegel von bis zu 0,7 Promille die Fähigkeit Probleme kreativ zu lösen deutlich verbessert:

The key finding of the new research is that the intoxicated participants solved more items on the Remote Associates Test compared with the control participants (they solved 58 per cent of 15 items on average vs. 42 per cent average success achieved by controls), and they tended to solve the items more quickly (11.54 seconds per item vs. 15.24 seconds). Moreover, the intoxicated participants tended to rate their experience of problem solving as more insightful, like an Aha! moment, and less analytic.

Werde sofort den Kühlschrank im Büro wieder mit Bier füllen lassen. Na dann Mahlzeit, äh Prost.

3 responses to Wer hat eigentlich den Alkohol während der Arbeitszeit abgeschafft?

  1. Und für die reisenden Mitarbeiter bitte Fahrtbier ins Handschuhfach….

Trackbacks and Pingbacks:

  1. Trinken hilft beim Erreichen von Zielen | jhein.de - 5. April 2012

    […] with 0 Comments Das wird ja immer besser. Zuerst hat eine Studie herausgefunden, dass Alkohol die Kreativität anregt und daher die Fähigkeit Probleme zu lösen verbessert. Dann haben schottische […]

Leave a Reply

Text formatting is available via select HTML.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

*